Im eigenen Garten Stauraum schaffen

Die Gartengeräte, Kaminholz und andere Gegenstände sollten diebstahlsicher und trocken untergebracht werden können.


Gerätehaus AvantGarde Detail - © Biohort
Gerätehaus AvantGarde Detail - © Biohort

Wer ausreichend viel Platz in seinem Garten hat, kann hier ein Gerätehaus aufstellen, um zusätzliche Lagermöglichkeiten zu schaffen. Wie der Name schon sagt, ist ein solches Häuschen besonders gut für das Aufbewahren von Gartengeräten aller Art geeignet. Der Grund hierfür ist nicht nur, dass die Geräte hier trocken und aufgeräumt gelagert werden können, sondern es ist auch möglich, das Hüttchen abzuschließen, um die mitunter teuren Produkte vor Diebstahl zu schützen. Neben der Lagerung von Gartengeräten in einem solchen Häuschen sollte weiterhin benannt werden, dass mit der richtigen Ausstattung auch andere Gegenstände in den Hütten sicher untergebracht werden können. Hierbei zu benennen ist ein Kaminholzregal, das es in unterschiedlichen Ausführungen gibt. Durch die Kombination von Gerätehaus und Holzregal kann das Kaminholz besonders trocken und geschützt gelagert werden. Ein weiterer Vorteil: Staub und Schmutz bleiben dem Wohnbereich im Haus oder in der Wohnung fern.

Die Vorteile eines Geräteschuppens

Wer sich für den Kauf eines Gerätehauses entscheidet, der kann sowohl über das Internet wie auch in den passenden Fachgeschäften aus einem großen Sortiment wählen. Dieser Umstand sollte es den Kunden möglich machen, sich genau für jenes Gerätehaus mit Kaminholzregal zu entscheiden, das den eigenen Vorstellungen und finanziellen Möglichkeiten entspricht. Zu den unterschiedlichen Häuschen, die angeboten werden, gehören:

 

• Metallhütten

• Holzhütten

• Hütten aus Hartplastik

• Häuschen in unterschiedlichen Größen

• Häuschen in verschiedenen Formen

• Hütten mit verschiedenen Ausstattungsmerkmalen

 

Neben der großen Auswahl an Produkten sollte noch als Vorteil aufgeführt werden, dass die meisten Geräteschuppen auch als Hobby-Heimwerker ohne große Probleme aufgebaut werden können. Hierbei ist es lediglich notwendig, sich an die genaue Bauanleitung zu halten. Im Idealfall kann der Aufbau auf diese Weise in nur einigen Stunden abgeschlossen sein, um das Gerätehüttchen einzuräumen. Sollte der Aufbau der jeweiligen Hütte korrekt abgeschlossen werden, können die Kunden mit einer langen Lebensdauer von diesem Gartenprodukt rechnen. Vor allem die Metallhütten sind sehr gut gegen alle Arten von Wettereinflüssen geschützt und können somit viele Jahre bestehen bleiben. Mit der richtigen Pflege halten hochqualitative Gerätehäuser sehr lange.

Die einfache Kaufentscheidung

Kaminholzregal - © Biohort
Kaminholzregal - © Biohort

Die Firma Biohort bietet unterschiedliche Gerätehäuser an, die durchaus auch für die Lagerung von Kaminholz genutzt werden können. Damit sich die Kunden ein Bild machen können, ob ein solches Häuschen in ihren Garten passen würde, wird ein besonderer Service angeboten. Bei diesem Service müssen die Interessenten lediglich ein Bild von ihrem Garten auf der Webseite von Biohort hochladen. Anschließend kann das ausgesuchte Produkt digital in dem Bild platziert werden. Dabei ist es den Kunden möglich, das Gartenhaus in jede Richtung zu bewegen und zu drehen. Somit kann schnell und einfach der beste Platz für das Häuschen ermittelt werden, um es optisch ansprechend und funktionell aufzustellen. 

Welche Vorarbeiten beim Aufstellen eines Gerätschuppens abgeschlossen werden sollten

Nachdem durch den Service bei Biohort der passende Standort für das Gartenhäuschen ausgesucht wurde, kann dieser für das Aufstellen der Hütte vorbereitet werden. Hierbei ist es besonders wichtig, dass der Geräteschuppen auf einem festen und ebenen Boden aufgestellt wird. Entsprechend kann es nötig sein, dass der jeweilige Standort eingeebnet wird. Weiterhin kann es sinnvoll sein, den Boden mit Steinplatten auszulegen oder mit Beton auszugießen. Somit kann sicherlich der beste Stand des Häuschens erzielt werden. Weiterhin gehört zu den möglichen Vorbereitungsarbeiten, dass eine Stromleitung zu dem späteren Standort des Schuppens gelegt wird. Somit ist es unter anderem möglich, ein Licht in dem Geräteschuppen anzuschließen. Für diesen Zweck sollte natürlich eine Stromleitung genutzt werden, die für den Außenbereich gedacht ist. Letztlich kann noch zur Vorbereitung gehören, dass ein betonierter oder mit Steinen belegter Weg zu dem Hüttchen angelegt wird. Auf diese Art ist es leichter möglich, die Gartengeräte oder das Kaminholz zu jeder Jahreszeit aus der Hütte holen zu können. Schließlich fährt es sich mit der Schubkarre auf einem ebenen Weg leichter als auf der Wiese.


Weitere Informationen: Biohort.com

Für diesen Gastbeitrag ist die Autorin Stefanie Fischer verantwortlich.


Teilen








Kommentar schreiben

Kommentare: 0