Blockhäuser und Blockhaus-Hersteller


Fragen und Antworten zu unseren Blockhäusern

FRAGE:
Woher stammt das Nadelholz Ihrer Blockhäuser?

ANTWORT:
Es wird ausschließlichdichtfaseriges nordfinnisches Kiefern- und Fichtenholz vom 65. Breitengrad verwendet.

 

FRAGE:
Wie kann man das Alter des Holzes eines Blockbalkens feststellen?

ANTWORT:
Das Baumalter kann jeder selbst durch Nachzählen der Jahresringe feststellen. Ein Jahresring entspricht einem Jahr.
 
FRAGE:
Welche Blockbalkenarten werden von Ihnen geliefert?

ANTWORT:
Für Rundbohlenhaus als Wohnhaus gehobelte Rundblockbohlen aus Polarkiefer mit  230 mm Durchmesser. 
Lamellenbalken aus Polarkiefer von 88-275 mm Stärke.
Vierkantblockbohlen aus Polarkiefer in Vollholz von 95-145 mm Stärke. 

 

Blockhaus Experten - Wald
Blockhaus Experten - "Grünes Gold" im Nordfinnland

FRAGE:
Wird das vom Blockhaushersteller bearbeitete Holz im Winter eingeschlagen?

ANTWORT:
Für die Blockhäuser wird das Nadelholz vom 65. Breitengrad außerhalb der Wachstumsperiode im Winter eingeschlagen.


 

FRAGE:
Wie organisiert Finnland die Wiederaufforstung?

ANTWORT:
In Finnland ist die Wiederaufforstung gesetzlich geregelt und die Einhaltung der Regelung wird streng überwacht: lesen Sie weitere Informationen über die Forstwirtschaft Finnlands.
 
FRAGE:
Woher stammt das von Ihnen bearbeitete Holz?

ANTWORT:
Unser Nadelholz stammt ausschließlich aus Nordfinnland, vom 65. Breitengrad. In diesem Breitengrad sind auch die Rentiere zu Hause. Also, echtes Polarholz.

FRAGE:
Welche Balkenprofile haben Sie in Ihrem Programm?

ANTWORT:
Rechteckige Vierkantbalken mit Nut und Feder und gehobelte Rundblockbohlen. Beide Blockbalkentypen verfügen über eine rutschfeste, passgenaue Eckkonstruktion.
 
FRAGE:
Wird zwischen den Balken ein Abdichtungsband montiert?

ANTWORT:
Immer, um die Winddichtigkeit zu optimieren. Auch um den Hals der Blockbohle in der Eckverbindung wird immer eine geeignete Dichtung eingebaut.
 
FRAGE:
Welche Blockbalkenlängen können vom Blockhaus- und Sägewerk geliefert werden?

ANTWORT:
Produktionstechnisch könnten die Blockbalken die Länge eines Trailers (Sattelaufliegers) haben. Aber nicht die Länge von Blockbalken ist entscheidend, sondern die technischen, planerischen und qualitativen Anforderungen an den Blockhausbau. Zu hochwertigen Blockbalken wird nur der untere Teil des Baumstammes verarbeitet. Das Kronenholz wird bei uns wegen der minderen Qualität nicht zu Blockbalken verarbeitet.

 

FRAGE:
Werden die Blockbalken imprägniert?

ANTWORT:
Nein, wir vermeiden jede Anwendung von Chemie, wenn es möglich ist. Die Holzbauteile der Außenwände sollten jedoch unverzüglich nach der Fertigstellung vom Bauherrn imprägniert werden. Achten Sie schon bei der Entwurfsplanung, dass die Fundamente ausreichend hoch sind. Nur mit der Hilfe von technischen Holzschutz vermeiden Sie spätere Schäden durch Feuchte (z.B. durch Ziersträucher, Schmelz- und Spritzwasser) in der Außenwandkonstruktion.


FRAGE:
Wie häufig sollte ein Blockhaus gestrichen werden?

ANTWORT:
Alle Blockhäuser, unabhängig von Hersteller, sollten, wie im allgemeinen alle Holzhäuser, in regelmäßigen Abständen mit einer offenporigen Lasur (nicht Lack) behandelt werden. Das empfohlene Intervall hängt stark vom Bauort und vom Farbanstrich ab. Es ist wichtig, daß man die Wetter- und Südseite mit starker Sonneneinstrahlung und Blockbohlenenden beim ersten Mal äußerst sorgfältig behandelt und daß der Anstrich bei Bedarf aufgefrischt wird.
 
FRAGE:
Welche Art von Holzhäusern in Blockbauweise können Sie liefern und montieren?

ANTWORT:
Blockhaus-Holzhausätze für Einfamilienhäuser in ein und zwei Ebenen,
Zweifamilienhäuser, winterfeste Ferienhäuser (auch als späterer Wohnsitz),
Einfamilienhäuser mit Einliegerwohnung und Gewerbebauten wie z. B. Restaurants und Clubhäuser.
Sehen Sie selbst in unsere Bildergalerie!

FRAGE:
Liefert der Blockhaushersteller auch Holzhäuser in Blockhausoptik?

ANTWORT:
Nein, weil diese Holzhäuser "Blockhausimitate" darstellen und nichts mit dem echten hochwertigen massiven Blockhaus zu tun haben. Die dünne Außenschalung derartige Häuser ist sehr anfällig für Verformungen und Rissbildung. Diese Holzbauweise hat außer der Optik keine für das Blockhaus typische Qualitätsmerkmale wie: große Holzmenge, Abdichtungen zwischen den Blockbohlen und in den Eckverbindungen, Verbindungselemente wie Holzzapfen, Keilzinkenverbindung, Spannstangen und Eckverkämmungen. All dies ist nicht oder nur unzureichend vorhanden! Die Konstruktionen von Blockhausimitaten mit ihrer dünnen vorgesetzten Holzverkleidung erfüllen nicht die vom Hersteller an das echte, formstabile Blockhaus gestellte Anforderungen entsprechend finnischem Know-how, Tradition und Standards.
Im Allgemeinen werden für diese Art Holzhäuser keine Abdichtungen in der Nut und Feder der dünnen Profilhölzer und in den Eckverkämmungen der Außenschale eingebaut. Die Holzenden werden in der Wandfläche teils nur lose angestoßen. Weil die Holzverkleidung der Außenseite am Ständerwerk als starre Konstruktion festgeschraubt wird, kann die äußere Schale nicht je nach Luftfeuchtigkeit reagieren. Die konstruktiv vorhandenen Fugen erweitern sich durch fehlende Pressung der Blockbohlen und die natürliche Trocknung des Holzes. So können durch Undichtigkeiten Bauschäden entstehen.
Die massive Blockbauweise gilt als die ursprünglichste und älteste Art, ein Holzhaus zu errichten, aber jedes Holzhaus ist nicht gleich ein echtes Blockhaus. Wenn Sie sich für ein Haus mit Blockhausimitat und äußerst wenig Holz, aber viel Dämmmaterial und Gipskarton interessieren, können wir Sie bei Ihren Bauvorhaben aus den oben dargestellten Gründen nicht unterstützen.
Bei Premium Class - Blockhäusern wird die passgenaue Fräsung der Vierkantbohle mit breiten Wangen für eine stabile und dichte Eckverbindung immer zusätzlich mit einer Abdichtung in der Nut zwischen den Blockbalken und um den 'Hals' in der Eckverbindung ergänzt.

 

FRAGE:
Liefert das Blockhaus- und Sägewerk auch Schwedenhäuser in Blockhausoptik?

ANTWORT:
Nein, weil Schwedenhäuser Fertighäuser in Holztafelbauweise sind. Wir dagegen beschäftigen uns ausschließlich mit echten Blockhäusern in Vierkant- und Rundblockbauweise mit finnischem Know-How und nach finnischer Tradition.

Im Blockhauslexikon finden Sie weitere Informationen über Schwedenhäuser und was sie von echten Blockhäusern unterscheidet.   

 

FRAGE:
Führen Sie auch Blockhäuser mit Doppelblockwänden und Schüttung z. B. aus Kork oder Blähton?

ANTWORT:
Man sieht hin und wieder, daß einige wenige Anbieter Holzhäuser in massiver Blockbauweise mit einer Doppelblockwandkonstruktion errichten - also innen und außen Blockbohle, im Zwischenraum die Schüttung. Diese Wandkonstruktion kann allerdings keine besonderen bauphysikalischen Vorteile vorweisen, sondern bringt im Gegenteil gravierende Nachteile mit sich.
Je größer und höher das Haus ist, desto mehr Probleme entstehen, die wir mit unserer langen Erfahrung und unserem Wissen über den Blockhausbau nicht verantworten können. Problematisch ist in erster Linie das Setzungsverhalten derartiger Konstruktionen. Die sehr großen Setzungsunterschiede zwischen der Außen- und der Innenwandschale und den Innenwänden resultieren aus

  • der unterschiedlichen Belastung aller Wände,
  • der Pressung der Fugendichtung,
  • der natürlichen Trocknung des Holzes,
  • der Beheizung der Innenräume und
  • der unterschiedlichen Luftfeuchtigkeit der Innen- und Außenseite des Baukörpers.

Durch das sehr ungleichmäßige Schwinden der Trennwände und der Innen- und der Außenschale der Häuser mit Doppel-Blockwänden entstehen zwangsläufig Verformungen und Undichtigkeiten der Bauteile.
Wegen dieser vorprogrammierten Bauschäden wird eine solche Wandkonstruktion von uns nicht angeboten.


FRAGE:
Können Sie auch individuelle Blockhäuser nach Architektenzeichnungen des Bauherrn liefern?

ANTWORT:
Selbstverständlich. Zumeist werden die Holzbausätze ohnehin nach den individuellen Plänen des Bauherrn unter Berücksichtigung der Anforderungen der Blockbauweise angefertigt. Wir verfügen über eine größere Anzahl von Typenhäusern, aber im seltensten Fall wird ein Blockhaus zweimal mit der gleichen Konstruktion oder dem gleichen Grundriss gebaut.

FRAGE:
Welche Ausbaustufen kann das Blockhaus- und Sägewerk ab Oberkante Bodenplatte liefern?
ANTWORT:
- Komplette Lieferung der Holzbauteile eines Blockhauses ab Oberkante Bodenplatte oder Kellerdecke ohne Montage.
- Komplette Lieferung der Holzbauteile eines Blockhauses mit Ausbauhilfe, meistens durch zwei Richtmeister.
- Komplette Bauteillieferung eines Blockhauses mit Montage nach Statik vor Regen geschützt, außen dicht.
- Schlüsselfertige Montage der von uns gelieferten Holzbauteile.
Lesen Sie
unsere Montageinformationen!  


FRAGE:
Beinhaltet der Lieferumfang eines Blockhaus-Holzbausatzes ohne Montage alle Holzbauteile?
ANTWORT:
Ja, der Lieferumfang je nach vereinbarter Holzkonstruktion beinhaltet alle Holzbauteile ab Oberkante Bodenplatte inklusive endbehandelten Innentüren mit Drückergarnitur, endbehandelte 
güteüberwachte Dreh-Kipp-Thermofenster und Eingangstüren mit Schloss und Drückergarnitur. Außerdem beinhaltet der Lieferumfang alle benötigten Metallteile mit Schrauben und Nägeln nach Statik. 

FRAGE:
Was bedeuten MS oder MSE?
ANTWORT:
Diese Kürzel sind oft in den Lieferumfängen von Bausätzen finnischen Ursprungs zu finden. MS ist ein Kastenfenster nach finnischer Art für Ferienhäuser mit Innen- und Außenflügel jeweils mit einer Scheibe.
MSE ist ein Kastenfenster nach finnischer Art für Wohnhäuser - der innere Flügel hat ein Thermofenster und der äußere Flügel ist mit einer Scheibe ausgestattet. Der Innenflügel wird mit einer umlaufenden Dichtung ausgestattet und der Außenflügel so abgedichtet, daß der Zwischenraum nach Außen hin belüftet wird. Bei den MS- und MSE-Kastenfenster ist darauf zu achten, das der Innenflügel dichter ist als der Außenflügel. Nur die Lüftungsfenster sind mit jeweils zwei Griffgarnituren ausgestattet. Alle anderen Fenster können für die Reinigung mit einem speziellen Schlüssel geöffnet werden. 


FRAGE:
Gibt es Normen für den Blockhausbau?
ANTWORT:
In Finnland wurden die Grundprinzipien des Blockhausbaus in den unabhängigen finnischen Baunormen (SFS) und der Baurichtlinienkartei (RT) schon in den achtziger Jahren des 20. Jhs. fest definiert.
Jede Projektbeteiligte von den Architekten über Hersteller und Versender bis zum Bauherrn mit Eigenmontage unterliegt einer einheitliche Richtlinie für Blockhäuser als Mindestanforderung. Diese Baunorm ist in Finnland ein öffentliches Dokument und muss von allen Blockhauslieferanten mindestens erfüllt werden.

Importeure unterliegen den eventuell gültigen Bestimmungen ihrer Länder. Das Blockhaus- und Sägewerk liefert Holzbausätze, die den finnischen Normen entsprechen und gleichzeitig an die Besonderheiten der allgemeinen deutschen Baunormen angepaßt sind. Dadurch erzielen wir ein hohes Qualitätsniveau und unsere Kunden erwerben ein normgerechtes Produkt.
Blockhaus ABC - Wissenswertes über Blockhäuser

 

FRAGE:
Werden Kniestock und Hausgiebel in Blockbauweise ausgeführt?

ANTWORT:
Wir können den Kniestock und Hausgiebel sowohl in Blockbauweise einschalig oder mehrschalig mit Isolation, als auch in isolierter Holzrahmenkonstruktion mit beidseitigem Blockpaneel ausführen. Allerdings ist die Ausführung der Konstruktion immer von der Außenwandkonstruktion und stark vom Haustyp abhängig.


FRAGE:
Warum werden aus Finnland so viele Wohnblockhäuser nach Japan geliefert?

ANTWORT:
Der Hauptgrund ist sicherlich neben dem ökologischen Aspekt und dem finnischen Know-How die Eignung des Blockhauses gerade in erdbebengefährdeten Regionen.
 
FRAGE:
Können Ihre Wohnblockhäuser auch im Winter errichtet werden?

ANTWORT:
Ja, wenn die Zufahrtswege von Schnee befreit werden und das im Herbst erstellte Fundament von Eis und Schnee befreit wird.
Es sollte aber nicht kälter als -10°C sein.

 

FRAGE:
Welche Außenwandaufbauten können Sie realisieren?
ANTWORT:

Einschalig mit Vierkantbohle mit vorgebohrten Kanälen für Elektroleitungen.
Einschalig mit gehobelten Rundblockbohlen mit rutschfesten passgenauen Eckverbindungen und vorgebohrten Kanälen für Elektroleitungen.
Mehrschalige Außenwandkonstruktion: außen Vierkant- oder Rundblockbohle, innen Isolation und Blockpaneel oder Gipskarton.
Mehrschalige Außenwandkonstruktion: außen Blockpaneel mit Hinterlüftung, Dämmung und innen Vierkantblockbohle mit vorgebohrten Kanälen für Elektroleitungen.
Lesen Sie
unseren Überblick über die Blockkonstruktionen!  

FRAGE:
Wie werden die Blockbalken miteinander verbunden?
ANTWORT:
Die Blockbalken sind in Längsrichtung profiliert und haben speziell gefräste Aussparungen für die Eckverbindungen. Dadurch werden sie konstruktiv miteinander verriegelt. Die Blocklagen werden außerdem vertikal mit 
Gewindestangen verschraubt, weiterhin werden die Balken mit Holzdübeln verbunden, um die horizontale Bewegung zu verhindern.
 
FRAGE:
Wie wird das
Setzen des Hauses ausgeglichen?
ANTWORT:
Dieses Problem wird immer hausspezifisch individuell gelöst.
Bei unseren mehrschaligen Blockhäusern können alle Innenwandkonstruktionen im EG und OG setzungsfrei realisiert werden.
Die Setzung der einschaligen Blockwandkonstruktion wird mit Justierschrauben oder Schraubfüßen je nach Haustyp ausgeglichen.
 
FRAGE:
Können mit Ihren Wand- und Dachkonstruktionen die Anforderungen eines Niedrigenergiehauses erfüllt werden?

ANTWORT:
Unsere Dachkonstruktionen und mehrschaligen Außenwandkonstruktion erfüllen die angesprochenen Anforderungen problemlos auch nach der 
Energieeinsparverordnung (EnEV) in der neuesten Fassung.
 
FRAGE:
Ist eine Fußbodenheizung für ein Blockhaus geeignet? 

ANTWORT:
Eine Fußbodenheizung, idealerweise in Verbindung mit einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ist für ein Holzhaus, vor allem für Feuchträume, sehr zu empfehlen.
 
FRAGE:
Was kostet ein Quadratmeter Wohnfläche?

ANTWORT:
Es wäre irreführend, wenn wir hier ohne Beratung und ohne Ihre Zeichnungen (Grundrisse, Schnitt und Ansichten) zu sehen einen Quadratmeter-Preis nennen würden, weil wir fünfzehn unterschiedliche Blockbalkenarten mit unterschiedlichsten Wand-, Zwischendecken- und Dachkonstruktionen verfügen.
Davon abhängig ist auch das Transportvolumen. Es variiert normalerweise zwischen 70 und 280 m³ (1-6 Lastwagenladungen).
Die Material- und Montagepreise eines Holzbausatzes sind
stark abhängig von der ausgesuchten Blockbalkendicke, der Wandkonstruktion, dem Haustyp und dem Montageumfang. Je dünner die Blockbohle und je weniger Bauteile vorhanden sind, desto kleiner sind die Material- und Montagekosten. Die Blockbalkenstärke unserer Blockhäuser fängt bei 88 mm an.
Wir liefern allerdings aus Qualitätsgründen keine dünnen Wandkonstruktionen der Art "Gartenlaube".

 

Blockhaus Experten - Entladen von Bündeln bis 3000 kg
Blockhaus Experten - Bündelgewicht bis 3000 kg

FRAGE:
Sind bei Ihnen Transport und Entladen inklusive?

ANTWORT:
Transport immer, Entladen je nach Vereinbarung.


FRAGE:
Ist eine Bauberatung/Bauangebot kostenlos?

ANTWORT:
Die unverbindliche Bauberatung ist kostenlos.

Für das aufwändige Bauangebot nach den individuellen Architektenzeichnungen des Bauherrn ist ein unverbindlicher Beratungs- und Besichtigungstermin bei uns Voraussetzung. Für ein Festpreisangebot nach den eignen Zeichnungen des Bauherrn werden komplette Hauptzeichnungen inklusive Schnitte und Lageplan benötigt. Per E-Mail, Post oder Fax zugesandte "blinde" Anfragen ohne Bauort und Telefonnummer für Rücksprachen können nicht bearbeitet werden.

Kosten für individuelle Entwürfe durch uns werden bei Auftragserteilung verrechnet.

FRAGE:
Wo kann man sich über aktuelle Förderprogramme im Bereich Wohnungsbau und Energieeinsparung informieren?

ANTWORT:
Die Förderprogramme von Bund, Ländern und Gemeinden finden Sie im Internet beim Informationsdienst BINE des Fachinformationszentrums Karlsruhe.
 
FRAGE:
Gibt es Förderungen alternativer Heizmethoden?

ANTWORT:
Informationen über Fördermöglichkeiten von Heizungsanlagen mit erneuerbaren Energien wie Biomasse (Pelletheizungen) und Solarenergie gibt die KfW.
Alternatives Heizen mit Holzpellets - Heizen mit Zukunftstechnologie ohne Treibhauseffekt: Hier finden Sie eine unverbindliche Liste mit Pelletlieferanten und Heiztechnikanbietern.
 

Specksteinofen im Blockhaus
Blockhaus Experten - Specksteinofen im Blockhaus

FRAGE:
Wo gibt es Specksteinöfen - die effektiven Wärmespender aus Finnland?

ANTWORT:
Tulikivi-Öfen für kalte Wintertage und Feuergucker

- oder:
Natürliches Heizen mit Nunnauuni.




HINWEIS:

Technische und konstruktive Änderungen bleiben nach dem Fortschritt der Technik grundsätzlich vorbehalten.


Copyright und Kleingedrucktes

Copyright © 1999 ... 2010/2017 H. Krafft. Ungenehmigte Nutzung der Texte, Grafiken und des Designs dieser Website ist nicht gestattet und wird strafrechtlich verfolgt!.
Irrtümer und Fehler sowie technische und konstruktive Änderungen vorbehalten.
Ausgabe vom  13.09.2017.

Ausdruck nur zur privaten Nutzung, Vervielfältigung nicht gestattet!