Blockhaus als Eigenheim bauen


Genaue Planung ist eine halbe Miete

Der Bau eines Blockhauses erfordert eine längere Vorbereitungszeit als das bei einem Gebäude in monolithischer Bauweise der Fall ist. Beispielsweise

  • ist der Lieferumfang genau festzulegen (welche Materialien sollen vom Lieferanten des Blockhausbausatzes, und welche Materialien sollen anderweitig bezogen werden),
  • sind die Vertrags- und Lieferbedingungen zu bestimmen,
  • müssen die Statik, sowie die Werks-, Fertigungs- und Montagezeichnungen erstellt werden,
  • muss der Bausatz gefertigt, verpackt und zur Baustelle transportiert werden.

Sicherung von Werkplanungs-, Produktions- und Montagekapazität für ein individuelles Wohnblockhaus

Blockwandzeichnung - Wohnblockhaus - © Werner Schönemann Dipl.-Ing. (FH)
Holzhäuser bauen - © Werner Schönemann Dipl.-Ing. (FH)

Für alle diese (Vor)-Leistungen sollte man ca. 4 Monate Vorbereitungs-/Lieferzeit einplanen. Erst danach kann mit der Errichtung des Gebäudes auf der Baustelle begonnen werden. Die Zeit für Montage und Ausbau des Blockhauses als Wohnhaus beträgt ca. weitere 4-5-Monate und ist damit identisch mit der für ein Massivhaus.

Das bedeutet, wer bis Ende des Jahres alles Erforderliche veranlasst, kann mit der Fertigstellung seines Blockhauses im August rechnen. Wer sich bis zum Frühjahr damit Zeit lässt, wird vielleicht erst vor Weihnachten einziehen können.

Für Bauherren die es eilig haben, ist es also höchste Zeit „Nägel mit Köpfen“ zu machen.


Mehr über die ökologische  Bauweise in echter Blockbauweise finden Sie auf unserer Homepage: www.blockhaus-experten.de


 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0