Tipps

Das Prinzip der Kapitalanlageimmobilie
Vereinfacht gesagt kann man sagen, dass Sie mit diesem Investment in der Lage sein werden, durch fremdes Geld Ihr eigenes Vermögen aufzubauen. Im Laufe der Jahre können Sie ein großes Vermögen damit aufbauen. Selbstverständlich müssen Sie einen gewissen eigenen Anteil selbst investieren. Wie das genau aussieht, entscheidet sich dabei, wie geschickt Sie beim Immobilieninvestment sind und zu welchen Marktkonditionen Sie kaufen und Ihr Anlageobjekt dann vermieten können.
Diebstahl- und Einbruchschutz: Welche effektiven Maßnahmen für Hausbesitzer gibt es?
Das Risiko eines Einbruchs ist für Hausbesitzer, die ihr Eigenheim nicht sichern, nach wie vor groß. Dies gilt vor allem für Personen, die in Erdgeschosszonen wohnen, denn Kriminelle verschaffen sich hier über schlecht gesicherte Türen und Fenster schnell Zutritt zur betreffenden Behausung. Ein Diebstahl ist nicht nur mit finanziellen Einbußen verbunden, sondern er stellt auch einen massiven Eingriff in die Privatsphäre dar.

Office @ Home: Worauf kommt es für ein perfektes Home Office an?
Das Homeoffice bietet die Möglichkeit, das Berufs- und Familienleben besser zu koordinieren. In Zeiten, in denen die Familie glücklicherweise wieder eine übergeordnete Rolle spielt, hat sich somit in den vergangenen Jahren ein klarer Trend zum dezentralen Arbeiten entwickelt. Aber wie viel Potential bietet das Home Office wirklich und welche Vor- und Nachteile gehen damit einher? Worauf kommt es bei der Ausstattung an und wie lassen sich Störfaktoren vermeiden?
Regen, Schnee und Dauerfrost können Gebäuden stark zusetzen: Risse in der Fassade, Wasserschäden und platzende Rohre können die unangenehmen Folgen sein, die frostige Temperaturen jenseits des Gefrierpunktes verursachen. Doch wie lassen sich Frostschäden am Haus frühzeitig erkennen und beseitigen? Warum sind die kalten Temperaturen überhaupt für viele Schäden an Häuser verantwortlich und wie müssen Häuser aller Art auf den Winter vorbereitet werden?

Eine große Bausparkasse kokettierte in ihrer Werbung mit dem spießigen Image des Bausparens und landete mit diesem Spot einen Volltreffer, der das Zeug hat, zum Klassiker zu werden. Auch wenn die Zahl der Bausparer in Deutschland seit Jahren kontinuierlich abnimmt, gibt es immer noch rund 26 Millionen Bausparverträge mit einer Gesamtsumme im hohen dreistelligen Milliardenbereich. Die Zeitung Die Welt kürte die Bauspar-Spießer 2009 sogar zu den Gewinnern der Finanzkrise.
Die eigenen vier Wände sollten ein Ort des Wohlfühlens sein. Mit einer individuellen Dekoration lässt sich diese besonders gut umsetzen. Die Wohn- und Dekotrends sind dabei ständig im Wandel. Wir haben 5 coole Deko-Ideen, die sich einfach umsetzen lassen.

Das Richtfest ist eine Art Danksagung für die Mühen der Baubeteiligten bis zum Abschluss des Bauvorhabens und im selben Zug dient es auch als eine Art Taufe für das neue Heim. Spätestens nach Fertigstellung des Dachstuhls ist es dann auch schon Zeit das Fest einzuleiten. Nun stellt sich jedoch die Frage: Wie bereitet man sich als Bauherr am besten auf die Feierlichkeiten vor und was gibt es zu beachten? Auch für Gäste stellen sich letztlich ähnliche Fragen.
Rauchmelder und Notfallplan können in jedem Eigenheim Leben retten
Ein Rauchmelder ist ein preiswerter Lebensretter zu Hause. Der unmittelbare Besitzer (Mieter /Bewohner) ist selbst dafür verantwortlich, dass zu Hause ein Rauchmelder je Raum vorhanden ist. In Wohnungen sollten Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, die zu Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben.

Für jedes Kind gibt bis 2020 Baukindergeld in Höhe von 12.000 Euro vom Staat, sofern bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschritten werden. Wer bauen oder kaufen will, sollte prüfen, ob ihm die Förderung zusteht. Sie oder Ihr Lebenspartner müssen zu mindestens 50 % Eigentümer der geförderten Immobilie und entsprechend im Grundbuch eingetragen sein. Der Antragszeitraum ist vorerst auf die Jahre 2018 bis 2020 begrenzt. Die Förderung wird in zehn Jahresraten zu je 1.200 Euro pro Kind bezahlt.